Übergewicht beim Mops



Fetter-mops

Möpse haben typischerweise ein Gewicht von 7-9 kg, wobei Rüden tendenziell mehr wiegen als Weibchen. Unsere kleinen Freunde neigen jedoch gerne dazu, schnell an Gewicht zuzulegen.

Besonders ein Mops, der vom Charakter her eher ein fauler Kandidat ist oder als „verfressen“ zu bezeichnen ist, wird schnell die empfohlenen 9 kg knacken.

Die Folge ist Müdigkeit und der Verlust von Bewegungsfreude. Man sollte seinem Moppel den Gefallen tun, auf eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung zu achten und es mit den Leckerlies nicht übertreiben.

Regelmäßige und ausgiebige Spaziergänge halten nicht nur den Halter sondern auch den kleinen Mops in Schuss und fit. Aus Erfahrung ist besonders auf besonders billiges Futter zu verzichten. Der Effekt ist derselbe, als wenn ein Mensch jeden Tag zu Mc.Doof geht. Wir glaubne, mehr muss man nicht schreiben…

Klasse statt Masse füttern gilt auch beim Mops

Hochwertiges Futter macht ihren Kleinen erstens satt, so dass er weniger Hunger verspürt, und zweitens benötigt er davon auch weniger. Positive Nebeneffekte sind fehlender Mundgeruch und ein nachweisbar längeres Leben ihres Begleiters.

Unsere kleine Mimi hatte bedingt durch einen sehr kräftigen Körperbau an die 13 kg. Durch die Notwendigkeit einer Reise mit dem Flugzeug waren wir gezwungen sie abspecken zu lassen. Über einen Zeitraum von 2 Monaten verlor sie 3-4kg und ist bedeutend lebhafter.

Ihre Atmung hat sich daraufhin ebenfalls verbessert. Besonders in der wärmeren Jahreszeit zahlt sich ein Idealgewicht für einen Mops aus, denn hier ist es besonders schwer für ihn. Man sollte seinen Mops hier auch vor Hitze schützen.

Der Mops ist ein Hund, der Bewegung liebt. Er passt sich gern seinem Besitzer an und ist ebenfalls träge wenn dieser sich nicht bewegt. In diesem Sinne: Seien Sie ihrem Mops ein Vorbild.