Fellfarben und Farbvarianten beim Mops



Fellfarben

Der Mops Hund kann in vielen verschiedenen Fellfarben auftreten. Welchen Vorzug man gewährt, ist natürlich reine Geschmackssache. Es gibt beim Mops vier anerkannte Farben. Beige mit schwarzer Maske, Silbergrau mit schwarzer Maske, Apricot mit schwarzer Maske und ganz Schwarz.

Die seltenen Fellfarben und ihre Unterschiede

Die Farben Apricot und Schwarz sind eher selten. Sehr oft findet man die beigen Möpse mit schwarzer Maske. Kenner sagen oft, dass der beige Mops mehr Ausdrucksfähigkeiten besitzt, da man die Falten besser sieht.  Abegsehen von den offensichtlichen äußeren Unterschieden gibt es auch Unterschiede im Fell.

Die schwarzen Hunde haben ein feineres und seidigeres Fell. Es ist nicht so borstig wie bei den hellen beigen Möpsen. Schwarze Möpse verlieren auch nicht so viele Haare. Ein schwarzer Mops ist objektiv aber auch nur als schön zu bezeichnen, wenn das schwarz tief glänzend ist und kein rot mit hineinspielt.

Haarverlust und das Problem mit herumliegenden Haaren

Weiterhin ist zu bedenken, dass der Haarwechsel eher anzusehen ist, da das Fell in dieser Zeit schnell stumpf und glanzlos wird.  Die hellen Möpse haaren sehr stark, überall wo der Mops war, hinterlässt er Haare und dies das ganze Jahr über. Beim schwarzen Fell ist dies nicht so ausgeprägt.

Es wird neuerdings versucht auch andere Farben zu züchten um ein noch größeres Farbspektrum zu schaffen. So findet man auch Möpse in den Farben Braun und gestromt. Das Braun ist ein dunkel Braun so wie man es vom braunen Labrador kennt. Die braunen Möpse haben keine Maske sondern sind ganz einheitlich braun.

Die gestromten Möpse sind braun- beige oder braun- schwarz gestromt. Sie ähneln von der Farbe einer Dogge oder einem Boxer. Auch Albino Möpse sind schon vorgekommen. Diese besitzen keinerlei Farbpigmente und sind ganz weiß. Wahre Mopsfreunde und Kenner belassen diese Rasse jedoch in seiner Ursprünglichkeit und lieben Ihn auch in seiner kleinen Farbauswahl.